Kultur- und Geschichtsverein
Frickhofen e. V.

Im Rahmen seiner Arbeit zur Dokumentation der Gechichte unserer Heimat bemüht sich der Kultur- und Geschichtsverein Frickhofen e. V. darum, eine Übersicht der archäologischen Funde - insbesondere im Zusammenhang mit der Dornburg - zu erstellen.

Die hier angezeigte Tabelle stellt dabei lediglich einen ersten Ansatz dar, der weiter ausgebaut werden soll.

Selbstverständlich sind wir jederzeit dankbar für weitere Hinweise, die wir gerne in die Übersicht mit aufnehmen wollen.

Fundübersicht

Jahr Finder Fundort Gegenstand Verweis Verbleib
ca. 1760 ein Pfarrer viele (römische) Münzen Herrmann, Fritz-Rudolf: Die Dornburg bei Frickhofen: Führungsblatt zu d. kelt. Oppidum bei Dornburg-Wilsenroth, Kreis Limburg-Weilburg; Wiesbaden. Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Abt. für Vor- u. Frühgeschichte. 1987. [16] S. : Ill., Kt.. Archäologische Denkmäler in Hessen; 66 Dillenburg
1827 Kolb Ausgegrabene Grundmauern eines Gebäudes Scherben, Handmühle, Münze Nassauische Annalen Bd. 1, 1830
Bericht über die Nachgrabungen auf der Dornburg bei Hadamar
 
18327 Kolb nahe des westlichen Ringwalles Scherben, Handmühle, Metallfragmente ebenda
 
1882 Troost Spinnwirtel Nassauische Annalen Bd. 1, 1830
Fund- und Erwerbsnotizen S. 290
13236
1882 Troost   Rokoko-Zinnkännchen (?) ebenda S. 293
13235
vor 1888     Spinnwirteln Nassauische Annalen Bd. 20, 1888
August von COHAUSEN, Führer durch das Altertums-Museum
Altertums-Museum zu Wiesbaden
Raum I., Glaskasten in der Mitte des Raumes, Nr. 59
vor 1888     Schlußstück eines goldenen Arm- oder Halsringes mit Filigran- spiralen ebenda Altertums-Museum zu Wiesbaden
Raum IV., Nr. 130
      Keramik mit Inschrift: Secundinus Silvanus H. B. WALTERS: History of ancient Pottery, New York 1905  
1961 H. Schoppa   Münzen, Glasarmringfragment, Fibelbruchstück Lorenz, Herbert: Chorologische Untersuchungen in dem spätkeltischen Oppidum bei Manching am Beispiel der Grabungsflächen der Jahre 1965 - 1967 und 1971, Stuttgart 2004